Herzlich willkommen auf Altheim.de!

Altheim ist ein Ort mit ca 1300 Einwohnern, der im Norden Baden-Württembergs, ungefähr auf halber Strecke zwischen Würzburg und Heilbronn liegt. Der Ort ist Stadtteil der Wallfahrts- und Garnisonstadt Walldürn.

Ortschaftsverwaltung

Öffnungszeiten:

Montag:
geschlossen 

Dienstag:
08:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr 

Mittwoch:
08:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr 

Donnerstag:
geschlossen

Freitag:
08:30 - 13:00 Uhr

Nächste Termine

Freitag, 31. Mai 2024
Aalde putzt für 1250 Jahr Feier
Sonntag, 2. Juni 2024
Tag der offenen Gärten für 1250 Jahr Feier
Sonntag, 2. Juni 2024
Wanderung Kirchenchor
Sonntag, 9. Juni 2024
Kommunalwahl / Europawahl
Samstag, 22. Juni 2024
17:00
VFB Fanclubfeier
Freitag, 28. Juni 2024
Probelauf 1250 Jahr Feier
Mai 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

JHV 2024 FW

Am 13.01.2023 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Walldürn, Abteilung Altheim im VFB-Sportheim statt. Abteilungskommandant Holger Deuser begrüßte die zahlreichen Mitglieder und Gäste und begann seinen Jahresbericht mit einer Gedenkminute für verstorbenen Kameraden.

In seinem detaillierten Bericht skizzierte Abteilungskommandant Holger Deuser das vergangene Jahr. Mit einer stolzen Anzahl von 48 aktiven Kameraden bewies die Feuerwehr Altheim ihre Stärke und Einsatzbereitschaft. Bei den insgesamt neun Einsätzen war das Löschgruppenfahrzeug stets vollbesetzt. Besondere Herausforderungen stellten der Großbrand auf dem Ponyhof in Rippberg sowie mehrere Verkehrsunfälle dar.

Im Bereich der Ausbildung legten 2023 acht Kameraden die Feuerwehr-Grundausbildung mit Sprechfunker ab. Gemeinsam mit Mitgliedern aus anderen Abteilungen der Feuerwehr Walldürn errangen zwei Gruppen das Leitungsabzeichen in Bronze. Vier Kameraden absolvierten erfolgreich den Maschinistenlehrgang, zwei weitere den Gruppenführerlehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal abschlossen. Weiterbildungen, darunter "Holz unter Spannung" und Schulungen im Brandcontainer wurden besucht. Die regelmäßigen Übungsdienste fanden im vergangenen Jahr schwerpunktmäßig bei der Firma Perga sowie im Munitionsdepot der Bundeswehr statt.

Im vergangenen Jahr wurden zudem mehrere Arbeitseinsätze durchgeführt. Die Sanierung der Außenfassade des Gerätehauses, die Unterstützung bei der Kreisbereisung des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann anlässlich des Spatenstichs an der Windkraftanlage und die Wiedereröffnung des Fitnessraums für die Kameraden zeugen von einem aktiven Engagement für die eigenen Räumlichkeiten und die Unterstützung der Gemeinde.

Neben dem Einsatz im Dienste der Sicherheit präsentierte sich die Feuerwehr Altheim auch als aktiver Teil der Dorfgemeingemeinschaft. Es wurden zahlreiche Festen der umliegenden Wehren besucht und zudem kulturelle Veranstaltungen in Altheim begleitet und abgesichert.

Abteilungskommandant Holger Deuser betonte den Schwerpunkt der ständigen Aus- und Weiterbildung der Kameraden im Jahr 2024. Es stehen unter anderem der Atemschutzlehrgang und der Zugführerlehrgang in Bruchsal auf der Agenda.  Darüber hinaus stehen Weiterbildungen zu "E-Mobilität" sowie "Grundlagen Technische Hilfe am PKW und LKW" auf dem Programm. Ein besonderes Augenmerk gilt zudem der Planung und Durchführung des Kaffee- und Kuchenstandes am 1250-jährigen Jubiläum am 29. & 30.06.24.

Im Anschluss präsentierte Schriftführer Clemens Schmitt in seinem Jahresbericht weitere Einblicke in die Aktivitäten und Entwicklungen der Abteilung Altheim im vergangenen Jahr. Besonders stolz berichtete daraufhin Jugendwart Daniel Schumpf in seinem Bericht über sieben Neuzugängen in der Jugendfeuerwehr.

Kassenwart Alexander Sans legte Rechenschaft über die finanzielle Situation ab, wobei die Kassenprüfer Armin Mechler und Bernd Neuberger eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten. Die Entlastung des Abteilungsausschusses durch Ortsvorsteher Hubert Mühling erfolgte einstimmig.

Grußworte der Gäste, darunter Bürgermeister Meikel Dörr, Ortsvorsteher Hubert Mühling, Stadtoberverwaltungsrat Helmut Hotzy und Stadtkommandant Sascha Dörr, würdigten die Leistungen der Feuerwehr Altheim und betonten die Bedeutung des Ehrenamts.

Aufgrund des Großbrandes in Rippberg musste der Tagesordnungspunkt Ehrungen und Beförderungen im letzten Jahr verschoben werden. In diesem Jahr wurden deshalb zahlreiche Kameraden für ihre Verdienste ausgezeichnet und befördert.

Rückwirkend für das Jahr 2022 wurden Tom Morschheuser und Lars Josef Schmitt zu Feuerwehrmännern ernannt. Christoph Bohn, Christian Honikel, Nico Neuberger, Julian Mechler, Lars Schmitt und Silas Schmitt wurden als Oberfeuerwehrmänner ausgezeichnet. Jürgen Ellwanger wurde zum Hauptfeuerwehrmann und Jan Schwab sowie Daniel Schumpf zum Löschmeister ernannt.

Für das Jahr 2023 erhielten Yannick Bay, Maximilian Brosch, Ralf Brosch, Nico Feld, Nico Frank, Thorben Goos und Michael Rothaug die Auszeichnung zum Feuerwehrmann. Zudem wurde Christian Weber zum Oberfeuerwehrmann sowie Thomas Münster und Lars Schmitt zum Löschmeister ernannt.

Die Auszeichnung für 50 Jahre Feuerwehrdienst erhielten die Mitglieder Ewald Bohn, Franz Illig, Franz Kappes und Ottmar Lauer aus den Händen von Stadtkommandant Sascha Dörr.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Bruno Noe gratulierte Armin Mechler zu 40 Jahren Feuerwehrdienst und überreichte das Feuerwehrabzeichen in Gold.

Für Stadtoberverwaltungsrat Helmut Hotzy und Ortvorsteher Hubert Mühling war dies die letzte Jahreshauptversammlung der Abteilung Altheim. Abteilungskommandant Holger Deuser bedankte sich bei den beiden und würdigte ihre Arbeit für die Altheimer Wehr.

Die Jahreshauptversammlung endete mit einem geselligen Beisammensein und einem positiven Ausblick auf die kommenden Aufgaben und Herausforderungen. fk

Zufallsbilder

Besucherstatistik

Heute 1416

Gestern 1294

Woche 4259

Monat 47002

Insgesamt 1664155