Herzlich willkommen auf Altheim.de!

Altheim ist ein Ort mit ca 1300 Einwohnern, der im Norden Baden-Württembergs, ungefähr auf halber Strecke zwischen Würzburg und Heilbronn liegt. Der Ort ist Stadtteil der Wallfahrts- und Garnisonstadt Walldürn.

Ortschaftsverwaltung

Öffnungszeiten:

Montag:
geschlossen 

Dienstag:
08:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr 

Mittwoch:
08:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr 

Donnerstag:
geschlossen

Freitag:
08:30 - 13:00 Uhr

Nächste Termine

Freitag, 31. Mai 2024
Aalde putzt für 1250 Jahr Feier
Sonntag, 2. Juni 2024
Tag der offenen Gärten für 1250 Jahr Feier
Sonntag, 2. Juni 2024
Wanderung Kirchenchor
Sonntag, 9. Juni 2024
Kommunalwahl / Europawahl
Samstag, 22. Juni 2024
17:00
VFB Fanclubfeier
Freitag, 28. Juni 2024
Probelauf 1250 Jahr Feier
Mai 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

 

Warum Singen die Gesundheit stärkt


Die Wirkung von Musik auf den Menschen
beschäftigt seit Langem die Wissenschaft:
                   

Jetzt fanden Forscher heraus, dass es einen großen Unterschied macht, ob die Musik selber produziert wird oder ihr nur zugehört wird.
Wer gerne unter der Dusche singt, stärkt ganz nebenbei sein Immunsystem. Vor allem klassische Musik entspannt und kann bereits Ungeborene im Mutterleib beruhigen.

Selber singen ist das Gesündeste für den Körper, fanden Forscher heraus. In einem Pilotprojekt untersuchten die Wissenschaftler den Laienchor einer Kirchengemeinde.

„Unsere Probanden waren acht Männer und 23 Frauen“, so Professor Dr. Hans Günther Bastian, der das Projekt leitete. Als Musik diente sowohl beim Singen als auch beim Hören der Vergleichsgruppen Mozarts Requiem. Jeweils vor und nach der Chorprobe bzw. dem Hören der Musik wurden die Versuchsteilnehmer anhand von Speichelproben untersucht.

Stresshormon wird abgebaut

Als Ergebnis zeigte sich ein Abfall des Stresshormons Cortisol in gleicher Menge, sowohl beim eigenen Musizieren als auch bei der akustischen Aufnahme des Stücks. Im Hinblick auf das Immunsystem bewirkt das eigene Singen sogar eine signifikante positive Veränderung. Das bloße Hören von Musik ließ das Immunsystem hingegen kalt.

Außerdem hatte sich bei den Sängerinnen und Sängern zusätzlich die Stimmung nach der einstündigen Chorprobe aufgehellt. Aktives Singen bringt demnach deutlich stärkere Wirkungen für die Gesundheit als das bloße Anhören. In Deutschland profitieren demnach 3,2 Millionen aktive Chorsänger in rund 60000 Chören von diesem Einfluss ihres Hobbys auf das Immunsystem.

Quelle: in Anlehnung an „Die Welt“ vom 21. Juni 2007

Zufallsbilder

Besucherstatistik

Heute 1413

Gestern 1294

Woche 4256

Monat 46999

Insgesamt 1664152